Ein schöner Tag beginnt mit einem guten Kaffee!

Ob der sonntägliche Ausflug mit der Familie, das Treffen mit den besten Freunden zum Frühstück oder auch eine ruhige Kaffee-Pause ganz für sich alleine – die Auswahl an charmanten und liebevoll eingerichteten Cafés mit erstklassigem Kaffee und einer bunten Frühstückskarte ist in der Region Bonn groß.

Egal ob im Stadtgebiet oder dem Rhein-Sieg-Kreis um Bonn herum, überall findet ihr sie, die Orte für eine ganz besondere Kaffee-Pause… Es lohnt sich also auch mal etwas Neues zu probieren!

„Ein schöner Tag beginnt mit einem guten Kaffee“ – Dieses Zitat spricht sicherlich vielen aus der Seele! So auch dem Großteil unseres Teams, sodass wir uns für euch einmal auf die Suche nach den charmantesten Cafés und Frühstücksmöglichkeiten in Bonn und der Region gemacht haben.

Hier nur einige Inspirationen und Ideen….

Frei nach dem Motto „Nur wer sich auf den Weg macht wird neues Land entdecken“ möchten wir euch einladen beispielsweise bei einer schönen Fahrradtour die Region und somit vielleicht auch „neues Land“ also „neue Cafés“ zu entdecken…

Beginnen möchten wir mit euch im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis im wunderschönen Vorgebirge, welches sich mit seinen Dörfern und Feldern rund um die Stadt Bornheim erstreckt. Leicht erhöht findet ihr in Bornheim-Rösberg das Café im Trimbornhof, welches mit einer charmanten Hofanlage zum Verweilen einlädt.
Verlasst ihr das Vorgebirge in Richtung Waldgebiet Kottenforst erreicht ihr in Meckenheim das Café Landlust, welches auf dem Gelände des Obsthof Cremerius mit einer Sonnen-Terrasse direkt über den Obstwiesen liegt. Rings herum laden Wiesen und Obstfelder zum Verweilen und die Fahrradwege über die Apfelroute zum ausgiebigen radeln ein.
Etwas weiter in den Rhein-Sieg-Kreis hinein liegt das Städtchen Rheinbach. Mit seiner ausgebauten Einkaufsstraße lassen sich hier einige schöne Stunden verbringen welche ihr mit einem Besuch im romantisch eingerichteten Café Silberlöffel im wahrsten Sinne des Wortes „krönen“ könnt. Das Café trägt mit seiner Einrichtung zurecht den Namen „Silberlöffel“ und liegt in einer kleinen Hofanlage mit sehr viel Charme. 

Doch auch im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis, auf der „Schäl Sick“ – wie ein Teil der Rheinländer zu sagen pflegt – lassen die charmanten Frühstücks- und Kaffee-Plätze nicht lange auf sich warten.
Fahrt ihr mit dem Fahrrad von der Bonner Innenstadt entlang des Rheins bis nach Oberkassel so erreicht ihr dort das traditionelle Café Breuer, welches bereits seit über 50 Jahren besteht. Nicht nur die historische Farbgebund des Cafés in strahlendem Rosa ist hier besonders sondern ebenso die große Auswahl an Gebäck, Kuchen und Torten.
Etwas weiter in den Rhein-Sieg-Kreis hinein findet ihr in Lohmar das Café im Krewelshof. Hier könnt ihr neben einer Pause im Café den Hof entdecken, im Hofladen stöbern und nach einem Rundgang über das Hofgelände ausgestattet mit frischem Gemüse und Obst wieder den Heimweg antreten. Sofern ihr euch im Mais-Labyrinth nicht verlaufen habt.

Bonn und seine vielen Stadtteile bieten nicht nur im Stadtbild und durch die jeweiligen Bewohner eine angenehme Abwechslung sondern auch im Bereich der Cafés. So trifft man in nahezu allen Cafés Studenten, Best-Ager,  junge Familien und alteingesessene Bonner Urgesteine an.
Wir haben unsere kleine Auswahl daher für eine bessere Übersicht etwas unterteilt in die groben Himmelsrichtungen der Bonner Stadtteile. Also los…

Der Bonner Süden von Bad Godesberg bis in die Südstadt
In den Jahren, in denen Bonn Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland war, galt der Stadtteil Bad Godesberg als „Diplomaten Stadtteil“. Noch heute erinnert das Villenviertel von Bad Godesberg an diese Zeit. In mitten dieses Wohnviertels findet ihr das Café Lindentraum, welches mit einer geschmackvollen und romantischen Einrichtung an alte Zeiten erinnert und zum Verweilen einlädt.

Und ganz in der Nähe in Bad Godesberg-Rüngsdorf empfehlen wir euch auf jeden Fall einen Besuch im Borgers LieblingsWein. Im liebevoll eingerichteten Gastraum oder auf der bezaubernden Terrasse entspannt ihr am besten bei einem Kaffee, einem wohl temperierten Glas Wein und lasst euch dazu die köstlichen Erdbeertartelettes schmecken.

Fahrt ihr mit dem Fahrrad oder beispielsweise der U-Bahn wieder in Richtung Innenstadt empfehlen wir euch an der Haltestelle Museumsmeile auszusteigen (oder sogar dem Schiff bis Bundeshaus). Die bunte Vielfalt der Bonner Museumsmeile ist perfekt für einen Besuch, ob bei Regen oder Sonnenschein. Anschließend lohnt es sich in dem noch recht neuen Café Alter Schwede einzukehren. Am Bundeskanzlerplatz direkt im ehemaligen Regierungsviertel und dem Stadtteil Gronau gelegen lässt die Lage des Cafés Erinnerungen an die Hauptstadt-Ära von Bonn zu.
Weiter in Richtung Innenstadt erreicht ihr dann die Bonner Südstadt welche mit seinen historischen Wohnhäusern und den gepflegten Vorgärten zu einem Spaziergang einlädt. Die Cafés Weber’s Café und Black Coffee Pharmacy sind nur zwei der vielen Cafés, welche euch in der Bonner Südstadt zu einem Frühstück, Kaffee und Kuchen oder dem Feierabend-Wein einladen. Kleine Boutiquen ergänzen hier das Stadtbild und den Besuch.


Der Bonner Osten ist das sonnenverwöhnte Beuel
Wenn sich die Sonne in Bonn am Abend neigt erstrahlt das Rheinufer auf der Beueler Seite in goldenem Glanz. Doch auch den ganzen Tag über hat man auf dieser Seite des Flusses die Sonne auf den Wiesen und entlang der Ufer Promenade stehen. Besucht doch mal das Mayras Wohnzimmer-Café in der Nähe des Brückenforums. Hier habt ihr die Möglichkeit euren Kaffee und Kuchen To Go mit an das Rheinufer zu nehmen oder euch im Café in eine der gemütlichen Ecken zu setzen. Besonders auch für Familien mit kleinen Kindern bietet sich das Café mit seinen Spielecken an.

Der Bonner Westen: Endenich und Poppelsdorf
Seid ihr schon einmal entlang der Poppelsdorfer Allee zwischen der Innenstadt und dem Poppelsdorfer Schloss spazieren gegangen oder wart ihr schon einmal im Botanischen Garten in Bonn-Poppelsdorf und am Poppelsdorfer Weiher? Falls nicht so solltet ihr dort dringend einmal einen Spaziergang machen. Mitten in der Stadt liegt hier eine kleine grüne Oase! Und ganz in der Nähe habt ihr in Richtung Poppelsdorfer Uni-Campus das Café Frau Kreuzberg sowie auf der Haupt Geschäftsstraße in Poppelsdorf das Café Kurt – der Kaffeeröster. Beide Cafés überzeugen durch ihre geschmackvolle Einrichtung, frisch zubereitetes Frühstück, selbst gebackene Kuchen und einen ausgezeichneten Café.
Doch auch im Stadtteil Endenich im Café Sophie findet ihr Charme, Geschmack und Liebe auf einem Fleck!

Der Bonner Norden = „die Altstadt“
Die „Altstadt“ von Bonn ist nicht wie in vielen Städten auch gleichzeitig die Fußgängerzone. Die Altstadt von Bonn ist vielmehr ein Viertel am nördlichen Ende der Innenstadt, welches mit seinen Straßen, den schönen Gebäuden, alternativen Märkten, kleinen Boutiquen und an nahezu jeder Ecke einem Café, Restaurant oder einer klassischen Kneipe lockt. Auch die vielen Bäckereien und andere Geschäfte verschiedener Kulturen prägen das Stadtbild der Bonner Altstadt. Im Frau Holle Mode Kunst Café lassen sich viele dieser Merkmale miteinander verbinden. Und etwas aus der engen Altstadt heraus gegenüber des „Macke Haus“ gelegen empfiehlt sich der Besuch im Café Frida!

Die Bonner City
Die Innenstadt und Fußgängerzone von Bonn ist wie in schätzungsweise jeder Stadt gut bestückt mit zahlreichen Cafés, Restaurants, Straßenständen und natürlich den Geschäften und Kaufhäusern. Doch kann man auch in der Innenstadt eine kleine Perle der Cafés finden im Café Sahneweiß. Am Rande der Innenstadt gelegen nahe der Hofgartenwiese und dem Hauptbahnhof lädt das Café mit einem der charmantesten Namen „Sahneweiß“ dazu ein, im historischen Wintergarten zu verweilen und eine der Köstlichkeiten zu genießen. Auch zum Frühstück ist das Café inzwischen ein fester Bestandteil der Bonner Café-Welt.

Wir haben sicherlich bei weitem nicht alle Cafés aufgeführt also schaut für weitere Tipps auch zu anderen Themen doch gerne immer mal wieder bei unserem Blog vorbei und denkt immer dran…Ein schöner Tag beginnt mit einem guten Kaffee! …Eigentlich auch egal zu welcher Uhr- und Jahreszeit.


Kommentar verfassen