Weihnachtstorte

Ein Leben ohne Torte ist möglich, aber sinnlos!


Wir haben uns noch schnell an ein Tortenrezept für euch gemacht! Denn warum nicht die Festtage mit einem Klassischen Kaffee- und Kuchen- Nachmittag schmücken?!

Darum heute für euch: Ein „naked-cake“ mit Fruchteinlage!

Ihr braucht dazu:

Heize den Ofen auf 170°C O/U vor. Schlage einen Backring mit 24 cm Durchmesser in Backpapier ein und setze ihn auf ein Lochblech.

Rührteig herstellen: Schlage die Eier gemeinsam mit dem Zucker, Salz, Vanilleextrakt und Bittermandelaroma 5-8 Minuten weißcremig. Schmilz in der Zwischenzeit die Butter. Achte darauf, dass sie nicht zu heiß wird und rühre sie gemeinsam mit der Buttermilch kurz bei niedriger Stufe in die Eiermasse ein. Mische das Mehl mit dem Backpulver und hebe die Zutaten gemeinsam mit den gemahlenen Mandeln unter.

Fülle den Teig in den vorbereiteten Backring und backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen für 40-43 Minuten. Anschließend abkühlen lassen, aus dem Ring lösen und für etwa 1 Stunde in den Kühlschrankstellen, so lässt er sich besser schneiden.

Die Creme herstellen: Rühre den Mascarpone mit dem Quark, Puderzucker und Vanilleextrakt kurz cremig, bis sich die Zutaten verbunden haben. Füge dann langsam die Sahne hinzu und schlage die Creme mit dem Sahnesteif steif. Stelle die Creme bis zur Verwendung in den Kühlschrank.

Schneide den Kuchen einmal waagerecht durch. Lege den Boden auf einen Tortenretter und stelle eine Tortenrandfolie außen herum. Da die Torte von außen naked, also „nackt“ bleibt, hilft dir die Folie dabei, dass der Rand später schön aussieht (alternativ geht auch Frischhaltefolie, damit wird der Rand jedoch nicht so schön glatt). Stelle um die Folie einen Tortenring und bereite nun die Fruchtfüllung zu.

Die Fruchtfüllung herstellen: Schmelze die Gelatine nach Packungsanleitung und rühre anschließend den Kirschsaft ein. Füge die Zimtstange, den Zitronenabrieb und den Zucker hinzu und verrühre alles klümpchenfrei. Erhitze die Masse nun auf hoher Hitze und koche sie für mindestens 2 Minuten unter gelegentlichem Rühren sprudelnd. Entferne die Zimtstange. Rühre die noch kalten Kirschen und Himbeeren in den gekochten Kirschsaft ein. Die Masse sollte dabei lauwarm abkühlen.

Die Torte „stapeln“: Fülle die lauwarme, fast kalte Masse auf den Tortenboden und verstreiche sie schnell. Kühle die Torte nun bis die Fruchtschicht komplett festgeworden ist. Verteile dann etwa ein Drittel der Creme auf der Fruchtmasse und verstreiche sie. Lege den Tortendeckel auf und verteile die Hälfte der restlichen Creme glatt darauf. Fülle die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle. Betupfe nun die Oberfläche der Torte damit- lasse dabei einen etwa 2 cm breiten Rand außen frei.

Viel Spaß beim backen und lasst es euch schmecken!


Kommentar verfassen