Saftiger Karottenkuchen und Papierosterhasen

Ostern steht vor der Tür und dieses Jahr gilt das Prinzip: „Wir bleiben zu Hause“. Aus diesem Grund habe ich euch hier einen Basteltipp und ein Backrezept zusammengestellt. Also etwas zum Schmücken und Dekorieren und etwas um nach Herzenslust zu Sündigen.

Über die süße DIY Idee „Osterhasen aus Papier“ wird sich Groß und Klein freuen, denn ihr könnt die Hasen mit jeglichen Präsenten und Naschereien füllen, die euch in den Sinn kommen. Egal ob mit Schokoladeneiern oder doch lieber kleinem Spielzeug. Ihr benötigt lediglich eine Papiertüte in der Farbe eurer Wahl, eine Schere, eine Schnur, ein wenig Klebstoff, ein bisschen Watte, einen Stift und natürlich den gewünschten Inhalt. Ihr müsst einfach nur die Hasenohren einschneiden, den Hasen mit Köstlichkeiten befüllen, am Übergang von den Ohren zum Körper zusammen raffen und mit einem Band verschließen. Nun formt ihr eine kleine Kugel aus Watte für das Hasenschwänzchen und klebt es an.


Das Schlemmen über Ostern darf natürlich nicht zu kurz kommen – hier das Rezept für einen Karottenkuchen.

Ihr müsst den Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und eine Springform einfetten.

Die Möhren schälen und anschließend mit Salz, Orangenschale, Mehl, Mandeln und Backpulver mischen.

Jetzt die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit Zucker, Öl und Orangensaft verrühren.

Nun die Möhrenmasse zur Eiermasse geben und das Eiweiß unterheben.

Der Kuchen muss ca. 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Für die Glasur Puderzucker und Orangensaft mischen, über den Kuchen gießen und mit den Möhrchen verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken und Nachbasteln! Ich wünsche euch ganz schöne Osterfeiertage, genießt die Zeit mit euren Liebsten und bleibt gesund.

Kommentar verfassen