Urlaubsfeeling in Bonn & Region

Wer hätte das gedacht? Der Sommer kehrt für ein paar Tage nochmal zurück nach Bonn & Region!

Fahrt ihr dieses Jahr vielleicht nicht mehr in den Urlaub und habt Sehnsucht nach Strand, Meer und Sand unter den Füßen? Kein Problem – denn auch in Bonn & Region kommt Urlaubsfeeling auf! Das Meer können wir Euch zwar leider nicht ganz bieten, aber dafür den Rhein – und der ist fast genauso schön. Besucht doch mal den Bikini Beach in Bonn. Was genau das ist und weshalb er so beliebt ist, erfahrt ihr nun vom Bikini Beach Team.

Woher kam die Inspiration für den Bikini Beach?

„Es stecken jede Menge Einflüsse im Look & Feel des Bikini Beach. Jörg Grünewald hat als internationaler Eventmanager so manche Strandbar rund um den Globus kennengelernt und sich inspirieren lassen. Bali, Tulum, Mykonos – das sind die Assoziationen, die sich einstellen, wenn man den Beach besucht. Palmen flankieren den Eingang, eigens eingepflanztes Dünengras umschließt das Gelände, großzügig verteilte Bambusliegen und Hängematten bieten entspannte Sitz- und Liegeflächen. Von Anfang an war es erklärtes Ziel, einen Ort zu schaffen, an dem man sich unmittelbar so fühlt, als sei man auf magische Weise an eine fremde Goldküste gereist. Kurzurlaub ohne Flugstress oder Kofferpacken.“

Was hat der Bikini Beach alles zu bieten?

„Auf rund 1800 m² mit rund 250 Liegestühlen, Sitzkissen und Hängematten kann man an sechs Tagen die Woche echtes Südseefeeling am Rhein erleben. Eine Boulebahn, eine leicht erhöhte Terrassenlandschaft mit Bühnenfunktion, sowie unterschiedliche Schattenflächen und Loungeareas laden zum Relaxen ein. Das „Treehouse“, eine überdachte Lounge-Area mit zahlreichen Sitzplätzen und integrierter Bar, weckt auf 200 m² Erinnerungen an bekannte internationale Beach Hot Spots und kann auch an kälteren oder regnerischen Tagen genutzt werden. Hinzu kommt das eigens entwickelte Food-Konzept „Bikini Deli“ mit frischer Pizza aus dem Holzofen, Tacos „Tulum Style“, Mezzeh und Frozen Yogurt – für Radfahrer, Spaziergänger und Besucher des Bonner Bogens auch als ToGo-Angebot. Zum kultigen Verkaufsschlager hat sich der hauseigene „Beachburgunder“ entwickelt – ein Cuvée aus 90% Grauburgunder und 10% sommerlichem Riesling. Immer dabei: chillige Loungemusik lokaler und internationaler DJs – und sonntags um 11 Uhr vormittags sogar ein Yoga-Angebot im Sand.“

Welche Event-Specials erwarten uns in den letzten Sommerwochen?

„Die gesamte Saison über gibt es regelmäßig beliebte Live-Events zwischen House und Chill Out. Donnerstags fühlen sich Fans der 80er ganz besonders am Beach zuhause. Beim freitäglichen „Playa Electronica“ zielen lokale Elektro-DJs vor allem auf ein jüngeres Publikum. International bekannte Top-DJs der Elektroszene gibt es bei der Reihe „Barfuß am Strand“ zu erleben. Samstags zelebrieren wechselnde DJs „La Plage“ mit House & Classics, sonntags geht es mit den „Sunset Sessions“ und unterschiedlichen Live-Musikern relaxed und chillig zu. Besondere Highlights bieten die „Full Moon Nights“ mit stimmungsvollen Lichtinstallationen und beeindruckenden Fire-Performances – dieses Jahr letztmalig am 21. August.“

Was ist Eure Lieblingsecke am Bikini Beach?

„Jeder Platz hat seinen eigenen Reiz. Besonders empfehlenswert: Von der Terrassenlandschaft aus hat man einen optimalen Blick auf das Treiben am Beach und blickt zugleich direkt auf den Rhein und das Panorama des gegenüberliegenden Rheinufers. Entspannter geht es kaum.“

Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch im Bikini Beach!

Titelbild: ©Andreas Jahn

Kommentar verfassen