Willkommen in Schweden

Ich betrete mit hungrigem Bauch und voller Vorfreude das Cafe „Alter Schwede!“ am Bundeskanzlerplatz in der Bonner Südstadt.

Der einmalige Duft nach leckeren Zimtschnecken oder „Kanelbullar“ wie man in Schweden sagen würde, kommt mir schon entgegen. Herrlich, wie das duftet!

Auf der sonnengefluteten Terrasse nehme ich Platz, werfe einen Blick auf die Karte und kann mich bei diesem vielfältigen Angebot kaum entscheiden. Spicy Avocado Toast, „Strammer Ole“, Herzhaftes Croissant, Tahini-Caramel-Granola und viele weitere herzhafte und süße Leckereien. Ich hätte gerne einmal alles, bitte! Naja, das ist leider nichts geworden, sonst wäre ich nachher vermutlich kugelrund raus gerollt.

Schließlich habe ich aber das sogenannte „Rödbeta Hummus“ gewählt – Rote Bete Hummus mit Avocado, Fetakäse und Granatapfel auf frischem Brot. Das war eine sehr gute Entscheidung, denn es hat fabelhaft gemundet.

Das Cafe befindet sich in einem ehemaligen SAS-Pavillion. Die runde Architektur lässt das Ganze besonders wirken. Das Interieur lädt zum Verweilen ein und ich fühle mich wie in einem heimischen und gemütlichen Wohnzimmer. Grüne Pflänzchen hängen in einem Makramee von der Decke, den Innenraum schmückt eine goldene Lichterkette und die Wand ziert eine Weltkarte. Klein, fein und schnucklig!

Alter Schwede! Das Cafe macht seinem Namen alle Ehre!  

Kommentar verfassen